Auf der sicheren Seite - Arbeitsmedizinische Betreuung nach ArbSchG, ASiG und DGUV V2.

Arbeitsschutz (ArbSchG), Arbeitssicherheit (ASiG), Unfallverhütung und betrieblicher Gesundheitsschutz gehen in Deutschland Hand in Hand. Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten stehen dabei im Zentrum, zum Wohle der Menschen und der Unternehmen. Die Unfallverhütungsvorschrift „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ hat 2011 ein für alle Betriebe, Bildungseinrichtungen und öffentliche Verwaltungen gleichlautendes Regelwerk eingeführt und einheitlich konkretisiert (DGUV V2). Statt starrer Einsatzzeiten bestimmen seitdem die individuellen betrieblichen Gefährdungslagen den Umfang der Betreuung.

Grund- und betriebsspezifische Betreuung.

Damit Vorsorge, Prävention und Gesundheitsschutz möglichst nah an der Praxis umgesetzt werden und die größtmögliche Wirkung entfalten können, regeln dies Gesetze (u.a. ArbSchG, ASiG) und Verordnungen wie die DGUV V2 und ArbMedVV, und unterscheiden zwischen Grund- und betriebsspezifischer Betreuung und übertragen den Unternehmen die Verantwortung dafür, Gegenstand, Umfang und Maßnahmen der Vorsorge anhand der jeweiligen Bedingungen des Betriebs flexibel zu bestimmen. Wir unterstützen Sie dabei, die passgenauen Lösungen für Ihren Betrieb zu definieren und diese zielführend und in sinnvollem Maße für Ihr jeweiliges Unternehmen umzusetzen. Ein effektives und abgestimmtes Vorgehen mit Ihren Fachkräften für Arbeitssicherheit und Sicherheitsingenieuren versteht sich von selbst.

Unsere Leistungen im Einzelnen:

  • Information und Beratung zu allen relevanten gesetzlichen Regelungen und Verordnungen sowie deren Änderungen
  • Regelmäßige Betriebs- und Arbeitsplatzbegehungen sowie Arbeitsausschutzsitzungen; Bewertung der Erkenntnisse und Beratung bei gesundheitlichen Problemen am Arbeitsplatz
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen, auch für die in den Vordergrund gerückte psychische Gefährdungsbeurteilung
  • Empfehlungen und Beratung zur Planung und Gestaltung von Arbeitsplätzen unter gesundheitlichen Aspekten
  • Beratungen und Stellungnahmen zu beruflichen Einsatzmöglichkeiten, u.a. bei leistungsgeänderten Mitarbeitern
  • Beratung bei der Auswahl von persönlichen Schutzausrüstungen (PSA)
  • Unterstützung bei der Organisation der 1.Hilfe im Betrieb
  • Beratung zu allen Fragen des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz