Newsletter September 2016

Neu bei uns im Facharztzentrum.

Wir stellen vor:

Dr. med. Julia Peruth

Fachärztin für Urologie

Wir verstärken unsere Urologie gleich doppelt. Frau Dr. Peruth unterstützt das Team seit September 2016. Sie bringt langjährige Klinikerfahrung mit, die unseren Patienten zugutekommt. Nach ihrer Approbation 2005 war sie sieben Jahre lang am Klinikum St. Georg beschäftigt, dem ältesten und zweitgrößten Krankenhaus Leipzigs, und hat dort auch ihre Ausbildung zur Fachärztin absolviert. Frau Dr. Paruth verfügt über die Zusatzqualifikationen Palliativmedizin und Tumortherapie und war zuletzt in den Kliniken Leipziger Land tätig. Nach so langer Krankenhaustätigkeit freut sie sich nun über ihren Einsatz in der ambulanten Versorgung und möchte gern die Palliativmedizin vertiefen.


Dr. med. Christian Schröder

Facharzt für Urologie

Zum 1. Oktober 2016 stößt Herr Dr. Schröder als dritter Facharzt zur Urologie hinzu. Damit können wir einerseits unser Leistungsspektrum erweitern und zugleich mehr Beratungs- und Behandlungszeit für unsere Patienten anbieten. Dr. Schröder hat seine fachlichen Qualifikationen und Erfahrungen seit der Approbation sowohl in Kliniken als auch in fachärztlicher Praxis erworben. In den letzten fünf Jahren war er als Oberarzt an der Carl-von-Basedow-Klinik in Merseburg tätig. Neben dem OP-Bereich lag der Schwerpunkt von Dr. Schröder in der onkologischen Tagesklinik (Harnblasen-, Prostatakarzinom). Die Behandlung von Tumorpatienten gehört zu seinen besonderen Anliegen. Mit Dr. Schröder ist für die Urologie ein OP-Tag geplant.


Dr. med. Sven Freche

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Mit Herrn Dr. Freche haben wir seit August 2016 unseren Fachbereich Orthopädie und Unfallchirurgie weiter ausgebaut, um dem großen Behandlungsbedarf noch besser gerecht werden zu können. Nach der Approbation 2008 hat Dr. Freche seine Erfahrungen sowie Facharztausbildung an der Universitätsmedizin Göttingen, der Helios Klinik Schkeuditz und in den letzten Jahren am Universitätsklinikum Halle (Saale) erworben. Einer seiner Schwerpunkte liegt in der orthopädischen Rheumatologie (Diagnostik und Therapieplanung).

Wir freuen uns über die Verstärkung im Facharztzentrum und den weiteren Ausbau unserer Leistungen.

Weitere Informationen, z. B. zu den Sprechzeiten, finden Sie unter leipzig.arztzentrum.de


Sind Sie schon? Grippeschutz für Sie und Ihre Lieben: So kommen Sie gut durch den Winter!

Im Herbst beginnt die ‚Erkältungssaison’, im Januar und Februar kommt dann die Hauptgrippezeit. Impfschutz wirkt am sichersten, je eher Sie den Schutzschirm aufspannen. Die Influenza ist eine ernst zu nehmende Krankheit. Die ständige Impfkommission (StIKO) empfiehlt daher die Grippeimpfung für alle Personen ab 60 Jahren, alle Schwangeren nach der 12. Schwangerschaftswoche, alle chronisch Kranken, für Personen mit erhöhter Gefährdung (z. B. medizinisches oder pädagogisches Personal) sowie Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung durch ein Grundleiden.

Schützen Sie sich und die Menschen um Sie herum! Lassen Sie sich impfen, und nach Beratung ggf. auch Ihre Kinder.
Am besten jetzt.

Ihren Grippeschutz-Termin erhalten Sie unter: 0341 • 59 40 5 • 350.


Endlich Anfangen mit dem Aufhören. Wir helfen Ihnen dabei. Denn Rauchen geht auch unter die Gürtellinie.

Herzinfarkt, COPD, Lungenkrebs, vorzeitige Hautalterung – Raucherinnen und Raucher fürchten sich zu Recht vor diesen Folgen ihrer Nikotinsucht. Für Männer gibt es schwerwiegende zusätzliche Gründe, mit dem Rauchen aufzuhören. Zahlreiche verschiedene Studien haben nachgewiesen, dass die urologischen Folgen des Rauchens bei Männern direkt ans Eingemachte gehen: Raucher haben häufiger Erektionsprobleme, werden öfter unfruchtbar, weisen höhere Erkrankungsraten an Nieren-, Blasen- und Harnleiterkrebs auf und leiden häufiger an Inkontinenz.

Noch Fragen? Sprechen Sie mit unseren Urologen!

Urologische Raucher-Sprechstunde – jetzt Termin vereinbaren unter: 0341 • 59 40 5 • 450.

Unser Kursus „Rauchfrei leben!“

Rauchern (und Raucherinnen), die mit dem Rauchen auf- hören wollen und sich dabei professionelle Unterstützung wünschen, bieten wir den zertifizierten Kurs „Rauchfrei- Programm der IFT Gesundheitsförderung“ an. Wir berei- ten Sie auf den Rauchstopp vor, unterstützen Sie beim Einstieg in das rauchfreie Leben und begleiten Sie auf dem Weg, eine neue Identität als Nichtraucher zu erlangen und zu bewahren.

Jetzt Kursus bei unserer zertifizierten Kursleiterin Dipl.-Psych. Stefanie Reise buchen unter: 0341 – 59405 333.

 

Dipl.-Psych. Stefanie Reise

Psychologische Psychotherapeutin Zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention


Schützen und bewahren Sie Ihr Augenlicht. Durch Früherkennung und Prävention. Rechtzeitig und regelmäßig.

Erkrankungen der Netzhaut kommen selten über Nacht: Früherkennung ist meistens der Schlüssel für ihre erfolgreiche Behandlung. Ganz gleich, ob Sie dem Grauen Star vorbeugen, den Grünen Star aufhalten oder Ihr Augenlicht vor anderen Erkrankungen schützen möchten: In der Augenheilkunde unterstützt uns die moderne Früherkennungsdiagnostik, Ihr Sehvermögen möglichst lange zu erhalten.

Entzündungen an anderen Stellen des Körpers haben häufig Auswirkungen auch auf unsere Augen. So können bakterielle, virale, parasitäre und Pilzinfektionen und Erkrankungen des Immunsystems Auslöser von Entzündungen im hinteren Augenabschnitt sein.

Die häufigste Erblindungsursache für Menschen über 65 Jahren ist die ‚altersabhängige Makuladegeneration’. Es handelt sich dabei um eine Stoffwechselstörung, bei der die beim Sehen entstehenden ‚Abfall’-Produkte nicht mehr vollständig abgebaut werden können. Dieses Material, auch ‚Drusen’ genannt, lagert sich so zwischen Netz- und Aderhaut ab. Teile der Netzhaut können sich vollständig zurückbilden.

 

Bei der ‚diabetischen Retinopathie’, die für alle unter 65 Jährigen die häufigste Ursache für Erblindung darstellt, kommt es zu Schädigungen der Kapillaren (feinste Blutgefäße) im Bereich der Netzhaut.

Über diese und alle anderen möglichen Erkrankungen des Auges informieren unsere Fachärztinnen für Augen- heilkunde gern.


Frau Dr. med. Cebulla


Dr. med. Maria Elisabeth Kühn


Frau Dr. med. Barth

Mehr zu unserer Vorsorge in der Augenheilkunde finden Sie auf unserer Website unter: www.leipzig.arztzentrum.de